Ehemalige Vorstände

//Ehemalige Vorstände
Ehemalige Vorstände2018-06-08T12:02:52+00:00

An alle ehemaligen Vorstandsmitglieder unserer Hochschulgruppe aus Stuttgart soll an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön im Namen aller Mitglieder gerichtet werden – für Ihr Engagement und Ihre Leistungen innerhalb und rund um den Verein.

Vorstand 12/2017 – 06/2018

Moritz Motz, Paul Welter, Christian John, Theresa Fetzer, Nico Vetter, Jessica Schenk

(von links: Moritz Motz (IT), Paul Welter (Marketing), Christian John (Vorsitzender), Theresa Fetzer (Finanzen), Nico Vetter (Events), Jessica Schenk (Stellvertretende))

Vorstand 05/2017 – 12/2017

Paul Welter, Theresa Fetzer, Meike Dahmen, Marlene Schneller, Christian John

(von links: Paul Welter (Marketing), Theresa Fetzer (Finanzen), Meike Dahmen (Stellvertretende), Marlene Schneller (Events), Christian John (Vorsitzender))

Herzlichen Glückwunsch!

Du hast unsere versteckte Seite gefunden. Als Belohnung erfährst Du hier ein paar interessante Fakten zu unserem schönen Städtchen Stuttgart.

WAHRZEICHEN VON FRITZ LEONHARDT

Dass der Fernsehturm der weltweit erste seiner Bauart in Stahlbeton ist, sollte jeder Stuttgarter wissen.  Heute ruht das 217m hohe Wahrzeichen, von überall gut sichtbar, auf dem Kesselrand im Südosten der Stadt und ist in unser Vereinslogo integriert worden.

VON PRÄGUNG & PORTMONEE

Im Schnitt ist fast jede vierte deutsche Euro-Münze in Eurem Portemonnaie ein kleiner Stuttgarter. Denn 24 Prozent aller deutschen Umlaufmünzen werden hier, im Bezirk Bad Cannstatt, geprägt. Damit ist die Staatliche Münze Baden-Württemberg – Standort Stuttgart die größte Münzprägeanstalt Deutschlands. Täglich werden hier bis zu zwei Millionen Münzen produziert. Um den Herstellungsort des Hartgeldes zu erkennen, ist auf jeder Münze ein entsprechender Prägebuchstabe nebst Jahreszahl – für Stuttgart steht ein F – zu finden.

VON ROTWEIN & DURST

Reben überall. In 16 von 23 Stadtbezirken Stuttgarts wird Weinbau betrieben, wobei allein das stadteigene Weingut über 17 Hektar umfasst. Über 70 Prozent der Produktion entfallen hierbei auf Rotweine. „Wenn man in Stuttgart nicht einsammelte den Wein, würde die Stadt bald in Wein ersäufet sein.“ Pro Kopf trinkt der Stuttgarter überdurchschnittlich viel Wein – so kann die heute produzierte Menge kaum noch den Durst der Einwohner selbst stillen. Die Weinberge gehören zum klassischen Stadtbild der Kesselstadt.