Archiv für den Monat: März 2019

2. Unternehmensbesuch bei der albrings + müller ag

Am Mittwoch, den 25. März 2019, besuchten 14 unserer Mitglieder erneut das Unternehmen albrings + müller ag. Die albrings + müller ag hat die Partnerschaft mit unserer Hochschulgruppe um zwei weitere Semester verlängert. Unser Eventvorstand, Henriette Krügel, sowie Werkstudentin der albrings + mmüller ag, begrüßte uns und führte uns durch die modernen Büroräume, im Herzen Stuttgarts, [...]

Von |2019-03-30T16:36:26+01:00Samstag, 30 März, 2019|

Bauma Exkursion VWI

Am 12.03. sind wir mit insgesamt 22 Teilnehmern von der VWI HG Stuttgart zur flächenmäßig größten Messe der Welt, zur Bauma nach München, gefahren. Als angehende Wirtschaftsingenieure wollten wir uns ein Bild von den neuesten und größten Baumaschinen machen. Treffpunkt war bereits morgens um 7 Uhr an der HFT, da wir auf der Messe soviel Zeit [...]

Von |2019-05-27T22:37:34+02:00Dienstag, 12 März, 2019|

Herzlichen Glückwunsch!

Du hast unsere versteckte Seite gefunden. Als Belohnung erfährst Du hier ein paar interessante Fakten zu unserem schönen Städtchen Stuttgart.

WAHRZEICHEN VON FRITZ LEONHARDT

Dass der Fernsehturm der weltweit erste seiner Bauart in Stahlbeton ist, sollte jeder Stuttgarter wissen.  Heute ruht das 217m hohe Wahrzeichen, von überall gut sichtbar, auf dem Kesselrand im Südosten der Stadt und ist in unser Vereinslogo integriert worden.

VON PRÄGUNG & PORTMONEE

Im Schnitt ist fast jede vierte deutsche Euro-Münze in Eurem Portemonnaie ein kleiner Stuttgarter. Denn 24 Prozent aller deutschen Umlaufmünzen werden hier, im Bezirk Bad Cannstatt, geprägt. Damit ist die Staatliche Münze Baden-Württemberg – Standort Stuttgart die größte Münzprägeanstalt Deutschlands. Täglich werden hier bis zu zwei Millionen Münzen produziert. Um den Herstellungsort des Hartgeldes zu erkennen, ist auf jeder Münze ein entsprechender Prägebuchstabe nebst Jahreszahl – für Stuttgart steht ein F – zu finden.

VON ROTWEIN & DURST

Reben überall. In 16 von 23 Stadtbezirken Stuttgarts wird Weinbau betrieben, wobei allein das stadteigene Weingut über 17 Hektar umfasst. Über 70 Prozent der Produktion entfallen hierbei auf Rotweine. „Wenn man in Stuttgart nicht einsammelte den Wein, würde die Stadt bald in Wein ersäufet sein.“ Pro Kopf trinkt der Stuttgarter überdurchschnittlich viel Wein – so kann die heute produzierte Menge kaum noch den Durst der Einwohner selbst stillen. Die Weinberge gehören zum klassischen Stadtbild der Kesselstadt.

Nach oben